Clean Eating vegan

Gerade zum Jahreswechsel sind viele von uns motiviert, schlechte Gewohnheiten über Bord zu werfen und neu durchzustarten. Wie wäre es mit einer Ernährungsumstellung? Na, interessiert? Dann werft doch gemeinsam mit mir einen Blick in das Buch mit dem Titel „Clean Eating vegan“ von Patrick Bolk, erschienen beim riva Verlag.

Der Autor kombiniert in seinem Buch Clean Eating und vegan zu einem bewussten und gesunden Ernährungskonzept, das sich sehr gut in den Alltag integrieren lässt. Oft wird auch bei der veganen Ernährung auf Ersatzprodukte, die zB nach Wurst schmecken sollen, zurückgegriffen, welche zahlreiche Zusatz-, Geschmacks- und Konservierungsstoffe, … enthalten. Nimmt man die elendslangen Zutatenlisten bei stark verarbeiteten Produkten genauer unter die Lupe, wird man viele unbekannte Inhaltsstoffe, E-Nummern, Zucker und Fett in Hülle und Fülle, usw. entdecken. Als Laie steht man bei Begriffen wie Dinatriuminosinat, Maltodextrin, modifizierte Maisstärke, texturiertes Sojaeiweiß, L-Cystein,…häufig ratlos vor den Einkaufsregalen und die Frage „Kann das alles gesund sein?“ drängt sich unweigerlich auf.

Viele Menschen haben heutzutage schon verlernt was es heißt sich gesund zu ernähren. Aus diesem Grund ruft Patrick Bolk dazu auf den gesunden Menschenverstand einzuschalten und Lebensmittel wie sie von der Natur angeboten werden, also unverarbeitet, zu essen. Sein Buch soll helfen wieder einen natürlichen Instinkt dafür zu entwickeln, wie eine ausgewogene Ernährungsweise gelingen kann. Dabei bedarf es weder eines komplizierten Punktesystems, noch genauer Ernährungspläne oder strikter Vorschriften, wie aus anderen neuen Ernährungskonzepten und Diäten bekannt.

Nachstehend das Inhaltsverzeichnis im Überblick:
– Vorwort
– Meine persönliche Geschichte
– Was bei unserer Ernährung falsch läuft
– Aktuelle Ernährungskonzepte: was zählt wirklich?
– Was bedeutet „Clean Eating vegan“?
– Jetzt du! So wird und bleibt man ein Clean Eater!
– Rezepte
– Anhang

Das Buch ist farblich in zwei Bereiche geteilt: der grüne Teil widmet sich der Theorie und der pinke Teil der Praxis mit rund 50 Rezepten. Im theoretischen Abschnitt erzählt der Autor dem Leser seine ganz persönliche Evolution vom Fast-Food-Fan, Allesesser und Ernährungsuninteressierten zum Clean Eater, Veganer und bewussten Esser. Viele Hintergrundinfos und Statistikzahlen zum Thema Ernährung allgemein, falsche Ernährung und daraus resultierende Krankheiten rütteln, dank der angeführten Statistik-Quellen, wach und schockieren zugleich. Auch sehr interessant ist der Einblick in die verschiedenen Ernährungskonzepte und deren Ansätze. Um die Zusammenhänge besser zu verstehen, erklärt Patrick Bolk die einzelnen Bausteine (Zucker, Fette und Kohlenhydrate) und deren Funktion bzw. Wirkung im Körper.

Diverse Baukästen für zB Smoothies, Müsli, Frühstück, Bowls, etc., in denen verschiedene Zutaten aufgelistet sind, beinhalten anschauliche Beispiele und regen zu eigenen Ideen an. Einen schnellen Überblick geben unterschiedliche Tabellen für Säure-Basen-Haushalt, Nährstoffe, Superfoods, uvm. Zwischendurch vorkommende Portraits von Obst- und Gemüsesorten samt Wirkung lockern das umfangreiche Fachwissen auf. Den Abschluss des Theorieteils bildet eine sehr praktische Übersichtsliste mit DO’S und DONT’S, in der alle wichtigen Punkte zum Thema Clean Eating vegan angeführt sind.

Die Rezepte gliedern sich in die Kategorien Frühstück, Vorspeisen, Hauptspeisen, Desserts und Basics und benötigen keine veganen Spezialprodukte. Viele Rezepte des Autors sind bewusst relativ aufwendig, wodurch man veganes Kochen lernen und sich zu eigenen Kreationen inspirieren lassen soll. Angaben zu Zubereitungszeit, Einfrierzeit, Portionen, Mixer erforderlich, Ruhezeiten oder Einweichzeiten, zusätzliche Koch- und Backzeiten und Rohkost geben einen schnelleren Überblick. Die Anleitungen sind in einzelne Punkte unterteilt, sehr gut verständlich und werden durch gelegentliche Tipps zur Zubereitung ergänzt.

Die im Buch abgebildeten Fotos sind ansprechend, jedoch gibt es leider nicht zu jedem Rezept ein Foto. Die Rezeptauswahl ist sehr abwechslungsreich: klassischer grüner Smoothie, Aprikosen-Hafer-Auflauf, gebratener Spitzkohl mit Zitronen-Tahin-Dressing, Buddha Bowl, süßes Süppchen, Süßkartoffelbrownies,…

Der Anhang glänzt mit Auflistungen von Kochzeiten von Hülsenfrüchten, Vorräten, Bezugsquellen für Lebensmittel, interessanten Links, Filmempfehlungen und einem Beispieltag. Den Abschluss bilden das Schlagwortregister und das nach Kategorien sortierte Rezeptregister.

Fazit: Ein tolles, detaillreiches Buch zu den Themen Clean Eating und vegan. Aufgrund der grundlegenden Erklärungen ist es auch perfekt für alle Neu- und Quereinsteiger geeignet. Ein guter Motivator für alle, die keine Opfer mehr sein wollen, sondern aktiv ihre eigene Gesundheit gestalten möchten!

9783742300249Fotocredit: Oliver Brenneisen
© riva Verlag, ein Imprint der Münchner Verlagsgruppe GmbH

Clean Eating vegan
Natürlich genießen – bewusst leben
Patrick Bolk

Hardcover
224 Seiten
Format: 17,4 x 24,6 cm
ISBN: 978-3-7423-0024-9

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s