Die neue Strickschule

Dieser Beitrag enthält Werbung*

Vor kurzem habe ich euch ein tolles Buch übers Häkeln vorgestellt. Ihr mögt lieber Stricken? Auch zu diesem Thema gibt es bei der Dorling Kindersley Verlag GmbH eine passende Lektüre mit dem Titel „Die neue Strickschule“ von Frederica Patmore und Vikki Haffenden, das ich euch ans Herz legen möchte. Hierbei handelt es sich um ein Nachschlagewerk mit über 250 Stricktechniken, 120 Strickmustern und 20 Projekten.

Werfen wir zuerst gemeinsam einen Blick in das Inhaltsverzeichnis:
– Material
– Werkzeug
– Mustergalerie
– Techniken
– Projekte
– Strickmuster

Zu Beginn erfährt der Leser was alles im Buch enthalten ist, wie dieses aufgebaut ist und für wen es sich eignet. Den Großteil macht die Theorie aus, die mit über 300 Schritt-für-Schritt-Anleitungen das vermittelte Wissen sehr anschaulich sowohl für Anfänger als auch für Geübte präsentiert. Im Kapitel „Werkzeug“ gibt es allerhand Infos zu den unterschiedlichen Garnartenwie dieses gewonnen wird, wofür dieses geeignet ist, was zu beachten ist,… – gepaart mit Fotos und Einkaufstipps. Auch etwas ausgefallenere Materialien wie beispielsweise Struktur- und Effektgarn, Plastiktüten, Draht, Stoff, usw. werden vorgestellt. Was alles auf einer Banderole aufgedruckt sein kann und was es bei der Farbwahl zu berücksichtigen gibt, wird ebenso thematisiert.

Eine praktische Tabelle mit den verschiedenen Garn- und Nadelstärken, Maschenprobe, Verwendungszweck und einer Abbildung des entsprechenden Strickstückes veranschaulichen die Theorie. Natürlich werden auch die diversen Nadeln (Material, Typen, Stärken) und weiteres Zubehör und Hilfsmittel, aber auch Dekorationsmaterialien vorgestellt und Tipps zum Garnaustausch und zur Pflege gegeben. Im Anschluss folgt die Mustergalerie mit Name, Bild und Angabe Seitenzahl, gegliedert nach den verschiedenen Techniken wie Blüten, Zopf- und Lochmuster, mehrfarbig, Farbeffekte, Borten, geometrisch, tunesisch uvm.

Das Kapitel „Techniken“ ist sehr umfassend und widmet sich Grundlegendem wie Nadelhaltung für Links- und Rechtshänder, linke und rechte Maschen stricken, verschiedene Anschläge, Abketten, Abnahmen, Strickanleitungen…aber auch Kordeln, dekorative Maschen, rund stricken, Kleidung stricken, Knopflöcher, Dekomaschen, Schattenstricken, Armstricken usw. Ergänzend dazu finden sich auch Tricks und Pannenhilfen wie man zB ein neues Knäuel ansetzt und unterschiedliche Fehler beheben kann.

Im praktischen Teil wird jedes Projekt mit mindestens einem Foto anschaulich dargestellt. Name, einleitende Worte, die verwendeten Techniken mit Angabe Seitenzahl und der Schwierigkeitsgrad sind jeweils gleich zu Beginn übersichtlich angeführt. Weitere wichtige Fakten wie Größe, Garn, Nadel, Maschenprobe, Farbverteilung, Anleitung und sonstiges Zubehör sind ebenfalls gut ersichtlich. Die Anleitungen sind sehr gut verständlich geschrieben. Die Projektauswahl umfasst unter anderem Kissen, Spielzeug, Schal, Mützen, Pullis, Babybekleidung etc. Daran anschließend befinden sich die Strickmuster mit kleinem Bild, der Anleitung und teilweise auch mit Strickschrift.

Den Abschluss bilden das Glossar, ein nach Techniken, Projekten und Schlagworten alphabetisch sortiertes Register, die Danksagung und die Autorinnenporträts.

Fazit: Ein tolles Buch, das sich aufgrund der unzähligen Schritt-für-Schritt-Fotoanleitungen besonders für Anfänger, aber auch für Fortgeschrittene eignet – die zahlreichen unterschiedlichen Strickmuster sorgen für neue Inspirationen und machen Lust aufs Ausprobieren.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH

Die neue Strickschule
Frederica Patmore und Vikki Haffenden

Hardcover
364 Seiten, über 1.200 farbige Fotos
Format: 23,8 x 28,3 cm
ISBN: 978-3-8310-3860-2

* Dieser Artikel enthält Amazon Affiliate Links, die ich freiwillig einsetze. Wenn du darüber bestellst, bekomme ich ein paar Cent Provision, ohne dass es für dich teurer wird. Danke!

Die neue Häkelschule

Dieser Beitrag enthält Werbung*

In Zeiten von Lockdowns, Ausgangssperren, -beschränkungen und dergleichen, in denen man mehr oder weniger an die eigenen vier Wände gebunden ist, lohnt es sich neue Hobbys für sich zu entdecken oder alte Hobbys wieder aufzufrischen, die man ganz einfach zu Hause ausüben kann. Wie wäre es mit Häkeln? Das Buch „Die neue Häkelschule“, erschienen bei Dorling Kindersley Verlag GmbH, präsentiert sich als tolles Nachschlagewerk für Anfänger und Profis. Über 130 Häkeltechniken, 60 Muster und 80 Projekte warten darauf von euch umgesetzt zu werden!

Das Inhaltsverzeichnis unterteilt sich in folgende Kapitel:

  • Material
  • Techniken
  • Projekte
  • Decken und Kissen
  • Für die Wohnung
  • Mützen und Schals
  • Schuhe, Socken und Handschuhe
  • Kleidung
  • Spielsachen
  • Taschen

Die Einleitung gibt einen kurzen Einblick, was einen als Leser erwartet und wie man sich durch das Buch arbeiten kann. Im Anschluss daran folgt Allgemeines zu Garne und Häkelnadeln, Gehäkeltes Spielzeug, Größenangaben und zum Dazulernen. Der erste Teil des Buches beinhaltet sehr viel Theorie wie zB die verschiedenen Garne, die mit Foto und Angabe des Verwendungszweckes, anschaulich dargestellt werden. Es folgen Tipps zum Garneinkauf, eine praktische Tabelle mit Garn- und Nadelstärken sowie Lauflänge, Erklärung der Banderolensymbole, Pflegehinweise, Farbauswahl, uvm.

Neben dem Garn wird natürlich auch eine Häkelnadel benötigt – was hierbei zu beachten ist, welche unterschiedlichen Materialien und Arten zur Auswahl stehen sowie eine praktische Umrechnungstabelle der EU- / US- und UK-Größen werden ebenso thematisiert. Weiteres notwendiges Zubehör wie zB Stecknadeln, Schere,… wird, genau so wie die anderen Themen, sehr gut in Wort und Bild veranschaulicht.

Da sich das Buch auch an komplette Anfänger richtet, werden alle Grundtechniken wie beispielsweise Luftmaschen, Kettmaschen, feste Maschen, Stäbchen, usw. aber auch Nadelhaltung für Links- und Rechtshänder, Fadenspannung, Zu- und Abnahmen etc., ausführlich in Schritt-für-Schritt-Bildern erläutert. Um das Erlernte auch gleich umsetzen zu können, folgen direkt im Anschluss an das jeweilige Theoriethema aufbauend einzelne Projekte wie zB Schal, Kette, Waschlappen, Kissen,… mit Angabe der verwendeten Technik samt Querverweis auf die entsprechende Seite im Buch sowie des Schwierigkeitsgrades.

Theoriethemen sind unter anderem Arbeiten nach Anleitungen, Kleidung häkeln, Maschenprobe, Zusammennähen, Häkelschrift mit Beispielen, Muster, verschiedenen plastische Stiche, Häkelarbeiten verzieren, Borten, Durchbruchmuster, mehrfarbig häkeln, Intarsien, Jacquard, tunesisch, Häkelfilzen uvm. Dabei kommen auch die unterschiedlichsten Materialien zur Anwendung wie Bindfaden, Draht, Stoffstreifen,…

Der zweite Teil des Buches widmet sich ausschließlich der praktischen Umsetzung. Zu Beginn jeden Projektes sind Titel, Schwierigkeitsgrad, einleitende Worte und die verwendeten Techniken angeführt. Anschließend folgen die wichtigen Daten und Fakten – Größe, Garn (mit Angabe der Zusammensetzung – wodurch jedes beliebige andere Garn auch verwendet werden kann), Größe der Häkelnadel, Zubehör, Maschenprobe, besondere Techniken, Anleitung und Fertigstellung. Die Anleitungen sind sehr detailliert erklärt und durch die Angabe der Gesamtmaschenanzahl je Runde beim Häkeln in Runden, lassen sich Fehler rechtzeitig aufspüren.

Jedes Projekt wird durch mindestens ein schönes Foto ansprechend abgerundet, was die Lust aufs Nadelschwingen verstärkt. Die verschiedenen Kategorien sind unterschiedlich farblich am Rand der Seite markiert, was ein schnelleres Auffinden ermöglicht. Die Projektauswahl ist sehr vielseitig, aber überzeugt euch selbst: Buchhülle, Katzenkorb, Lesezeichen, Mützen, Schals, Loop, Pulswärmer, Fäustlinge, Schuhe, Socken, Kindermode, Rasseln, Puppen, Hase, Elefant, Schnuffeltuch, Strandtasche, Einkaufsnetz uvm.

Den Abschluss des Buches bilden das Glossar für die verwendeten Begriffe, Abkürzungen und spezielle Maschen, ein alphabetisch sortiertes Register nach Schlagworten, Techniken und Projekten, sowie die Danksagung.

Fazit: Ein richtig tolles Buch zum Thema Häkeln, das eine gute Mischung aus Theorie und Praxis bietet und sich sowohl für Anfänger als auch für Geübte bestens eignet. Bei den enthaltenen Projekte wird bestimmt jeder fündig – also nichts wie ran an die Häkelnadel!

© Dorling Kindersley Verlag GmbH

Die neue Häkelschule

Hardcover
320 Seiten, über 1200 farbige Fotos
Format: 23,6 x 28,3 cm
ISBN: 978-3-8310-3996-8

* Dieser Artikel enthält Amazon Affiliate Links, die ich freiwillig einsetze. Wenn du darüber bestellst, bekomme ich ein paar Cent Provision, ohne dass es für dich teurer wird. Danke!

Schlaf, mein Baby, schlaf

Dieser Beitrag enthält Werbung*

Wer selber Kinder hat, weiß welche bedeutende Rolle Schlaf schon bei unseren Kleinsten spielt. Dass dieses grundlegende menschliche Bedürfnis nicht so einfach ist wie man denkt und vielmehr erlernt sein will, wird ausführlich im Buch „Schlaf, mein Baby, schlaf“ von Silke R. Plagge, erschienen bei der Dorling Kindersley Verlag GmbH, in dem erfahrene Autorinnen und Autoren des renommierten Magazins ELTERN zu Wort kommen, behandelt.

Das Inhaltsverzeichnis ist in folgende Kapitel unterteilt:

  • Vorwort
  • 1 Auftakt
    • Schwangerschaft und erste Wochen
    • Funkle, funkle, kleiner Stern – Ein Baby kommt!
    • Wer hat die schönsten Schäfchen? Die richtige Schlafumgebung
    • Weißt du, wieviel Sternlein stehen? Die ersten gemeinsamen Wochen
  • 2 Refrain
    • …und nächtlich grüßt ein Murmeltier
    • Zug ins Schlummerland – Schlafen – bloß wie?
    • Guten Abend, gute Nacht…-Bitte schlaf ein, Baby!
    • Nur der Mann im Mond schaut zu – Schon wieder wach?
    • Armes Häschen, bist du krank? Baby – es geht dir nicht gut
    • Mit Näglein besteckt – Schlaflernprogramme
    • Mit Rosen bedacht – Und wie geht es den Eltern?
  • 3 Ausklang
    • – wie geht es weiter mit dem Schlaf?
    • Sandmann, lieber Sandmann… – Schlaf im Kleinkindalter
    • … und so schlaf auch du! Das zweite Kind kommt
    • Alle(s) in Schlummer gewiegt … – Wenn Kleinkinder Geschwister werden
    • Glückauf – Ein Ausblick

Bereits beim Lesen der Vorwortes fühlt man sich als müder, verzweifelter Elternteil ermutigt und auch der Hinweis der Autorin, dass das Buch nicht nur im Ganzen gelesen werden kann, sondern auch einzelne Kapitel herausgesucht werden können, ist sehr praktisch, vor allem in Zeiten, in denen der eigene Schlaf Mangelware ist. Gleich vorweg wird auch geklärt, dass es nicht diese eine tolle Wunderformel oder Universalanleitung gibt, sondern vielmehr jedes Kind ganz individuell ist und es zB nicht an den Eltern liegt welchem Schlaftyp – Lerche oder Eule – ihr Sprössling angehört.

Durch genaue Erklärungen wie sich der Schlaf von Babys entwickelt und wie dieser aufgebaut ist, wird das Verständnis für das Kind größer und ein besserer Umgang mit dem oft schwierigen und nervenaufreibendem Thema ermöglicht. Weiters machen die im Buch enthaltenen Erfahrungen anderer Eltern Mut und zeigen, dass auch bei anderen nicht immer alles nur eitel Wonne ist und man nicht alleine mit seinen Problemen da steht. Um das Kind bei seinem Rendezvous mit dem Sandmann zu unterstützen, werden die diversen Müdigkeitsanzeichen erläutert und etliche Rituale für die Einschlafbegleitung vorgestellt.

Die Autorin beschäftigt sich auch mit den verschiedenen Methoden der umstrittenen Schlaflernprogramme, was genau dahinter steckt und welche Alternativen es dazu gibt. Weitere wichtige Infos zu Themen wie Schlafentwicklung im Laufe der Zeit, Albträume, Geschwister, Eifersucht, Familienrituale, Bedürfnisse, Grenzen, Rückschläge, uvm. fehlen ebenfalls nicht. Sehr praktisch und übersichtlich zum Nachlesen finde ich die enthaltene Entwicklungstabelle für die ersten 24 Monate.

Das Layout des Buches ist ansprechend gestaltet und wird durch viele Bilder zusätzlich aufgelockert.

Den Abschluss bilden ein Schlafprotokoll zum Eintragen, das Quellenverzeichnis, ein nach Schlagworten alphabetisch sortiertes Register, die Danksagung und der Bildnachweis.

Fazit: Ein tolles Buch, das Mut macht und hilft der eigenen Frustfalle, in der man oft hilflos festsitzt und keinen Ausweg findet, zu entfliehen und mehr Verständnis für sein Kind aufzubringen. Die vielen Anmerkungen und Kommentare der anderen Eltern zeigen, dass nicht nur ein Weg ans Ziel führt und man nicht alleine ist.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH

Schlaf, mein Baby, schlaf
Silke R. Plagge

Softcover
 160 Seiten
Format: 17,2 x 22,5 cm
ISBN: 978-3-8310-4063-6

* Dieser Artikel enthält Amazon Affiliate Links, die ich freiwillig einsetze. Wenn du darüber bestellst, bekomme ich ein paar Cent Provision, ohne dass es für dich teurer wird. Danke!

Meal Prep für Kinder

Dieser Beitrag enthält Werbung*

Für die Kinder eine gesunde und trotzdem ansprechende Jause für Kindergarten oder Schule vorzubereiten, ist nicht immer ganz so leicht. Wie man selbst den größten Gemüse- und Obstverweigerern eben jene Lebensmittel schmackhaft machen kann, zeigt das Buch „Meal Prep für Kinder“ von Veronika Pichl, erschienen beim riva Verlag, einem Imprint der Münchner Verlagsgruppe GmbH.
 
Werfen wir doch zu Beginn einen Blick in das Inhaltsverzeichnis:
– Meal-Prep für Kinder: leckere Lunchbox vorbereiten
– Pausenbox-Ideen
– Über die Autorin
– Kostenloses Bonusmaterial zum Buch
– Mitwirkende
– Empfehlungen
– Zutatenregister

Das Inhaltsverzeichnis besticht dadurch, dass die folgenden Pausenbox-Ideen mit einem kleinen Foto und Angabe der Seitenzahl übersichtlich aufgezeigt werden – so kann man auf einen Blick gleich das zum Gusto Passende auswählen ohne lang durch das Buch blättern zu müssen. Im Anschluss nimmt die Autorin gemeinsam mit dem Leser die oft üblichen Lunchboxen der Kinder, die doch meistens eher karg und ungesund bestückt sind, genauer unter die Lupe. Warum gesundes Essen gerade für unsere Kleinsten so wichtig ist, welche Ernährungsregeln zu beachten sind, welche Nährstoffe und wieso diese eine wichtige Rolle spielen und was sich somit gut für die Jausenbox eignet, sind nur einige Themen mit denen sich Veronika Pichl beschäftigt.

Auch hilfreiches Zubehör, Tipps zur Vorbereitung, Zusammenstellung, Planung, zum Einkauf, etc. unterstützen bei der Umsetzung und sorgen für Zeitersparnis im oft stressigen Familienalltag. Bevor es an die Rezepte geht, erhält der Leser auch noch Infos zum Material, Transport und zur Reinigung der Pausenboxen und wie die Eltern gemeinsam mit ihren Kindern Meal Prep für die gesunde Jause umsetzen können.

Besonders toll finde ich, dass jede Pausenbox-Idee durch ein schönes, ansprechendes Foto vorgestellt wird. Die Zubereitung ist in einzelne Arbeitsschritte gegliedert und es werden gängige Zutaten verwendet. Gelegentlich ergänzen Tipps zur Aufbewahrung und zur Zubereitung die Rezepte. Vielen Pausenbox-Ideen erstrecken sich über zwei Seiten, da diese aus mehreren verschiedenen Komponenten bestehen. Die Rezepte umfassen neben aufwendigeren Lunchboxen auch sehr einfache Speisen wie zB das klassische Pausenbrot, dass jedoch durch die Gestaltung und die „Beilagen“ zu etwas Besonderem wird und in neuem Glanz erstrahlt.

Den Abschluss bilden das Autorinnenporträt, die Nennung der Mitwirkenden, Empfehlungen für Lunchboxen und ein alphabetisch sortiertes Zutatenregister. Weiters enthält das Buch kostenloses Bonusmaterial wie einen kostenlosen Starter-Kurs uvm.

Fazit: Ein tolles Buch mit 60 ausgewogenen, kindgerechten Rezepten, die nicht nur schön aussehen, sondern sich auch leicht und mit wenig Vorbereitung zubereiten lassen. Schon alleine beim Durchblättern wünscht man sich selber wieder ein Kind zu sein!

© riva Verlag, ein Imprint der Münchner Verlagsgruppe GmbH

Meal Prep für Kinder
Veronika Pichl

Softcover
160 Seiten
Format: 17 x 24 cm
ISBN: 978-3-7423-1514-4

* Dieser Artikel enthält Amazon Affiliate Links, die ich freiwillig einsetze. Wenn du darüber bestellst, bekomme ich ein paar Cent Provision, ohne dass es für dich teurer wird. Danke!

Gehen auf alten Wegen

Dieser Beitrag enthält Werbung*

Seid ihr gerne draußen unterwegs und liebt es dabei neue Routen und Wege zu entdecken? Dann habe ich genau das richtige Buch für euch: „Gehen auf alten Wegen – Auf den Spuren der Römer, Pilger und Händler durch Niederösterreich“ von Martin Burger, erschienen beim Styria Verlag in der Verlagsgruppe Styria GmbH & Co KG. Der Autor stellt in seinem Werk 30 Wanderwege, die auf historischen Routen fußen, vor.

Passend zu dem geschichtlichen Hintergrund befinden sich auf der Innenseite der Umschlagklappe Ausschnitte aus einer alten, gezeichneten Niederösterreich-Karte. Das Inhaltsverzeichnis ist in folgende Kapitel unterteilt:
– Zwischen March und Manhartsberg
– Zwischen Kamptal und Weinsberger Wald
– Wiener Becken und Semmering-Gebiet
– Niederösterreichische Kalkalpen
– Zwischen Tulln und Pielach
– Zwischen Nibelungengau und Hainburger Pforte

Im Vorwort wird die Begeisterung für das Wandern richtig spürbar und der Leser wird dahingehend gut eingestimmt. Martin Burger stellt fünfzehn Altwege und dreißig Bergtouren und Ausflugstipps entlang dieser Wege vor. Den Beginn macht jeweils ein Einblick in das Geschichtliche, abgerundet mit Hintergrundinfos zu den historischen Wegen und deren Nutzung. Ergänzend finden sich weiters eine Nummerierung, historische Namen, historische Bedeutung und das Alter des Weges, ein schönes Foto und eine alte Landkarte, auf der der Wegverlauf eingezeichnet ist. Ebenso sind Daten wie Auf- und Abstiegshöhe, Distanz, Dauer und eine Kurzzusammenfassung des Streckenverlaufs mit Ortsangaben und genauen Metern angeführt. Unter der Überschrift „über Land – gestern und heute“ berichtet der Autor über die einzelnen Abschnitte.

Die Touren enthalten folgende Informationen: Titel, Foto, Kurzzusammenfassung des Weges, Höhenunterschied, Distanz, Gesamtzeit, bevorzugte Jahreszeit, Karte, Ausgangspunkt, Stützpunkt, Charakter und Anreise. Somit sind gleich zu Beginn alle wichtigen Details übersichtlich angegeben. Auch eine genauere Wegbeschreibung und gelegentlich eine andere Variante fehlen nicht. Dazwischen erhält der Leser allerlei interessante geschichtliche Infos zur entsprechenden Gegend.

Am Ende des Buches befinden sich die Schlussworte des Autors, eine Aufstellung der ältesten Straßen Niederösterreichs mit ihren Brücken und Mauten von der Antike bis zur frühen Neuzeit mit Angabe der Jahreszahl, weitere Literatur zum Thema, ein Kurzporträt des Autors sowie die Danksagung an die Mitwirkenden. In der hinteren Umschlagklappe sind die Namen aller Wege aufgelistet.

Fazit: Ein tolles Buch mit vielen schönen Fotos und gut beschriebenen Wegstrecken, das sich sowohl für Wanderbegeisterte als auch geschichtlich Interessierten eignet.

© Styria Verlag in der Verlagsgruppe Styria GmbH & Co KG

Gehen auf alten Wegen
Auf den Spuren der Römer, Pilger und
Händler durch Niederösterreich
Martin Burger

Softcover
192 Seiten
Format: 16,8 x 24 cm
ISBN: 978-3-2221-3665-8

* Dieser Artikel enthält Amazon Affiliate Links, die ich freiwillig einsetze. Wenn du darüber bestellst, bekomme ich ein paar Cent Provision, ohne dass es für dich teurer wird. Danke!