Happy vegan Tag für Tag

Dass eine vegane Ernährung nicht nur gesund, sondern auch weder teuer noch zeitaufwendig ist, zeigt die vegane Chefköchin Lindsay S. Nixon in ihrem Buch „Happy vegan Tag für Tag“, welches bei der Narayana Verlag GmbH erschienen ist. Inspiriert durch ihr neues Zuhause auf der karibischen Insel St. Maarten entwickelte sie über 175 Rezepte, die aufgrund ihrer schnellen und einfachen Zubereitung glänzen.

Nach einer kurzen Einleitung zur Entstehung des Buches werden diverse gute Gründe, die für eine rein pflanzliche und zusätzlich fettfreie bzw. fettarme Ernährung sprechen und die persönliche Geschichte der Autorin angeführt. Die enthaltene, sehr praktische Einkaufsliste für alle Grundzutaten unterteilt in Vorratsschrank, Kühlschrank, Tiefkühlschrank und Gewürze eignet sich sehr gut zum Abgleichen mit den eigenen, vorhandenen Vorräten. Der Großteil der Zutaten ist in gängigen Supermärkten erhältlich, beim Einkauf mancher Ingredienzien empfiehlt die Autorin jedoch den Besuch eines Reformhauses oder des verlagsinternen Onlineshops www.unimedica.de.

Die Rezeptauswahl unterteilt sich in folgende Kapitel:
– Smoothies, Joghurt & Müsli
– warm frühstücken & brunchen
– Muffins, Brötchen & Brot
– Sandwiches, Burger & mehr
– Suppen, Eintöpfe & Dal
– Salate & Dressings
– Gemüsegerichte: Pfannen & Currys
– Aufläufe & Reisgerichte
– Bohnen & Fleischalternativen
– Pasta & Asianudeln
– einfache Beilagen
– Desserts
– Würzsaucen & Gewürzmischungen
– Saucen & Gravys
– selbst gemacht

Bevor es mit den Rezepten losgeht, gibt Lindsay S. Nixon noch praktische Tipps zur Vereinfachung und Zeiteinsparung im täglichen Kochgebrauch. Die Gerichte sind mit verschiedenen Symbolen (schnell, fettfrei, glutenfrei, sojafrei, ein-Topf, im Voraus, günstig und eine Portion) gekennzeichnet und für die Zubereitung sind, abgesehen von einer Küchenmaschine oder eines Mixers, keine speziellen Küchengerätschaften notwendig

Die Einleitung jedes Rezeptes erfolgt durch persönliche Anmerkungen der Autorin zur Rezeptentstehung, den Zutaten, Variationsmöglichkeiten oder Geschmack. Genaue Nährwertangaben und die bereits erwähnten Symbole liefern zusätzliche Informationen. Schade finde ich, dass nicht zu jedem Rezept ein Foto vorhanden ist. Die Auswahl an Gerichten ist bunt gemischt und trifft die unterschiedlichen Geschmäcker. Auch Basics wie zB diverse selbstgemachte Brühe finden ihren Platz im Buch. Nachstehend ein kleiner Auszug aus den Rezepten: dunkle Schokoladen-Pfannkuchen, Eifrei-Salat, schnelle Burger, scharfe Pilzpfanne, Mandschu-Blumenkohl, Limabohnen-Cookies, gebratenen Bananen, uvm.

Das sich im Anhang befindliche Zutatenverzeichnis erklärt verwendete Lebensmittel und liefert Hinweise auf was man beim Einkaufen achten sollte. Wer beim Kochen lieber auf frische statt wie die Autorin in ihren Rezepten, auf getrocknete Zutaten zurückgreifen möchte, findet im Buch eine praktische Umrechnungstabelle für Kräuter und Gewürze. Den Abschluss bilden das Küchenjargon, in dem gerade für Kochanfänger die häufigsten Küchenbegriffe erklärt werden, die Danksagung und das alphabetisch nach Zutaten und Rezeptnamen sortierte Register.

Fazit: Das Buch bietet mit über 175 Rezepten eine große Auswahl und die teilweise ausgefallenen Rezepte sorgen für exotisches Flair. Durch die kurze Zubereitungszeit lassen sich die Gerichte gut in den oft stressigen Alltag integrieren.

Coverlayout: Narayana Verlag
Fotograf: Jörg Wilhelm, Wilhelm Media

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s