Weihnachten vegan

Wie die Zeit vergeht – kaum zu glauben, dass bereits das 1. Adventswochenende ist!
Zur Einstimmung auf die bevorstehende Weihnachtszeit möchte ich euch heute das Buch „Weihnachten vegan“ von Claudia Luger-Bazinger, erschienen bei der Kneipp-Verlag GmbH und Co KG vorstellen.

Die Autorin lebt seit 2009 vegan und bietet auf ihrem Blog www.totallyveg.at eine gute Auswahl an Rezepten sowie Hintergrundinfos für alle, deren Neugierde an veganer Ernährung geweckt ist. Viele von uns sind mit den klassischen Weihnachtsgerichten wie gefüllte Gans, Karpfen, Truthahn, Wild, festlicher Braten,… aufgewachsen und können sich ein Weihnachtsfest nur schwer ohne diese vertrauten Speisen vorstellen: „kommt dann überhaupt Weihnachtsstimmung auf?“ Diese Frage, die sich vielen aufdrängt, gibt jedoch keinen Grund zur Beunruhigung, denn das Buch tritt den Gegenbeweis an: auch mit veganen Gerichten steht einem weihnachtlichen Festschmaus nichts im Wege.

Claudia Luger-Bazinger liefert in über 60 Rezepten Ideen für festliche Menüs, Weihnachtsgebäck, Geschenke aus der Küche, Adventbrunch und obendrein auch Getränke.

Das Inhaltsverzeichnis mit den einzelnen Kapiteln im Überblick:
– Einleitung
– Jetzt wird’s festlich – Veganes Weihnachtsessen
– In der Weihnachtsbäckerei – Kekse für die festliche Stimmung
– Sei mein Gast – Alles für den weihnachtlichen Brunch
– Nur für dich – Selbstgemachte Geschenke
– Hoch die Tassen – Weihnachtliche Drinks und
– Register

In der Einleitung erfährt der Leser mehr über Claudia Luger-Bazingers persönlichen Weg zum veganen Leben. Gerne lässt man sich von ihrer großen Liebe und Leidenschaft zu Weihnachten anstecken und in eine traumhafte Weihnachtswelt entführen. Darauf folgt eine Vorstellrunde der neuen bzw. oft nicht so vertrauten, veganen Zutaten, welche gerade Neueinsteigern hilft sich besser zurecht zu finden. Die Liste der erforderlichen Küchenausstattung ist erfreulicherweise sehr kurz, die Anschaffung sündhaft teurer Ausrüstung ist nicht notwendig.

Das erste Kapitel enthält Vorschläge für drei festliche Menüs mit Suppe, Vorspeise, Hauptgang und Dessert und zusätzlich das Heilig-Abend-Menü der Autorin. Einige, leider jedoch nicht alle, Rezepte werden durch stimmungsvolle Fotos ergänzt. Jedes Gericht wird durch eine kurze Geschichte zur Entstehung bzw. Bedeutung oder persönliche Worte eingeleitet. Zahlreiche Tipps zu Variationsmöglichkeiten, Beilagen und Zutaten runden die Rezepte ab.

Die Anleitungen sind durch die Gliederung in einzelne Punkte gut verständlich und aufgrund des Fehlens ausgefallener Ingredienzien, erspart man sich stundenlanges Einkaufen und Zutatensuchen. Wer Angst hat auf seine liebgewonnenen, klassisch-traditionellen Kekssorten und Gerichten wie Vanillekipferl&Co verzichten zu müssen, falls er sich für eine vegane Ernährungsweise entscheidet, der kann erleichtert durchatmen: das Buch enthält sehr viele klassische Rezepte beispielsweise Vanillekipferl, Zimtsterne, Linzeraugen, Waffeln, Erdäpfelkas usw. Und wer weiß, vielleicht wird ja die vegane Variante zum neuen Favoriten?

Den Abschluss bilden das alphabetisch nach Rezeptnamen sortierte Register und die Danksagung.

Fazit: Ein gutes Buch für alle Weihnachtsliebhaber, die offen für Neues sind und sich für vegane Ernährung interessieren oder diese gerne ausprobieren möchten. Durch die vielen klassichen Rezepten wagen sich sogar Skeptiker und Neueinsteiger an die veganen Leckereien.

luger_bazinger_weihnachten_vegan_coverCoverfoto: Fotolia, © Kneipp-Verlag GmbH und Co KG

Weihnachten vegan
Claudia Luger-Bazinger

128 Seiten, durchgehend farbig,
Format: 16,5 x 23,5 cm
Flexobroschur
ISBN: 978-3-7088-0691-4

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s