Trick 17 – Handarbeiten

Lifehacks helfen beim Lösen vieler Alltagsprobleme und das mit Raffinesse und einfachen Hilfsmitteln. Davon konnte ich mich bereits selbst anhand der Bücher zu den Themen Alltagstipps und Garten&Balkon aus der Trick 17-Reihe  überzeugen. Schnell auf den Geschmack gekommen, musste ich natürlich auch unbedingt das neue Buch mit dem Titel „Trick 17 Handarbeiten“ von den Autorinnen Martina Hees, Astrid Janßen-Schadwill, Anne Liebler und Valentina Sobota, erschienen bei der frechverlag GmbH, eingehender begutachten.

Die Autorinnen liefern insgesamt 222 Lifehacks zum Thema Handarbeiten, unterteilt in 74x Nähen, 74x Häkeln und 74x Stricken. Die einzelnen Kapitel sind in unterschiedlichen Farben gekennzeichnet, wodurch ein schnelleres Nachschlagen des jeweiligen Themenbereiches möglich ist. Jeder Tipp wird durch mindestens ein Foto anschaulich gestaltet, bei komplexeren Anleitungen gibt es zum besseren Verständnis sogar Schritt-für-Schritt-Bildanleitungen.

Die Lifehacks sind allesamt, wie bereits aus den anderen Büchern bekannt und geschätzt, kurz und bündig beschrieben – wer Angst vor ellenlangen Erklärungen hat, kann getrost aufatmen. Die Tricks dienen nicht nur der Arbeitserleichterung, sondern liefern auch jede Menge neue Ideen und helfen Ordnung und Überblick zu (be)halten, dazu ein paar Beispiele: Arbeiten mit der Zwillingsnadel, Säumen mit Erhalt des Stone Wash Effektes, Mützenpompon DIY, Garnreste, Haargummi-Maschenmarkierer, Nadelmappe, uvm.

Beim Blättern im Buch merkt man, dass es sich bei den Autorinnen um echte Profis in Sachen Handarbeiten handelt und hier doch auch sehr viel „Fortgeschrittenen-Wissen“ vermittelt wird. Um die in den Anleitungen verwendeten spezifischen „Fachausdrücke“ zu verstehen, ist ein gewisses Maß an Grundwissen und -verständnis von Vorteil.

Nichtsdestotrotz gibt es aber auch etliche Tricks und Kniffe, die sich ohne jegliche Vorerfahrung und mit wenigen Handgriffen bewerkstelligen lassen. Die eingesetzten Hilfsmittel wie zB Büroklammern, Gabeln, Alufolie, Handtücher, Besenstiele, Möbelstücke,… erscheinen auf den ersten Blick oft sehr ungewöhnlich, erfüllen ihren neuen Verwendungszweck aber anstandslos.

Den Abschluss des Buches bilden das Register, welches in die einzelnen Kategorien aufgegliedert und jeweils alphabetisch nach Stichwörtern sortiert ist, und die Kurzporträts der Autorinnen.

Fazit:
Ein gutes Buch für alle Handarbeits- und Lifehack-Fans, die schon etwas Näh-, Strick- und Häkelluft geschnuppert haben. Egal ob jung oder alt, beim Anblick der Fotos bekommt man Lust die raffinierten Tipps in die Tat umzusetzen und das nächste DIY-Projekt zu starten.

6455-1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s