Marillenkuchen

Das Ende des Sommers naht mit Riesenschritten und mit ihm geht auch die Erntezeit allmählich zur Neige. Das Überangebot an Früchten aus der Saison schlummert friedlich im Tiefkühler und wartet auf seinen Einsatz. In diesem Sinne habe ich heute ein einfaches Rezept für einen leckeren Blechkuchen für euch – egal ob frisches oder eben tiefgekühltes Obst, der Sommer lässt sich damit auf jeden Fall ein klein wenig verlängern. 😉

Zutaten für 1 Blech:
5 EierMarillenkuchen_schräg
1 Prise Salz
300 g Butter
(soll dem Gewicht der 5 Eier entsprechen)
300 g Staubzucker
(soll dem Gewicht der 5 Eier entsprechen)
1 Pkg. Vanillezucker
300 g Dinkelmehl
(soll dem Gewicht der 5 Eier entsprechen)
1/2 Pkg. Backpulver
etwas Mineralwasser (4 EL)
ca. 600 g Marillen angetaut (oder frisch)

Zubereitung:
Da die Menge von Butter, Staubzucker und Mehl von dem Gewicht der Eier abhängt, werden zuerst die ganzen Eier abgewogen. Danach die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Das Backrohr auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Eigelbe mit Butter und Staubzucker schaumig schlagen und den Vanillezucker unterrühren. Das Dinkelmehl mit dem Backpulver versieben und die Mischung nach und nach unter Zugabe von etwas Mineralwasser mit der Eigelbmasse verrühren. Nun den Eischnee unterheben. Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und glatt streifen. Zum Schluss noch mit den Marillenhälften belegen und ca. 40 min backen.

Tipp: Die Teigmenge lässt sich beliebig variieren – einfach die Anzahl der Eier verändern und die Butter-, Staubzucker- und Mehlmenge an das Gewicht der verwendeten Eier anpassen. Der Kuchen schmeckt auch mit anderen Früchten wie zB Zwetschken, Kirchen, diversen Beeren,… sehr lecker.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s