Fliedersirup

Überall sieht man ihn in den schönsten Farben leuchten – von weiß, über pink bis hin zu hell- und dunkelviolett – kaum jemand kann sich seiner Farbenpracht und Schönheit entziehen, die Rede ist vom Flieder. Viele lieben seinen betörenden Duft und seine dekorative Eigenschaft und stellen einzelne Zweige in eine Vase um sich daran zu erfreuen.

Jedoch kann die schmucke Pflanze aus der Familie der Ölbaumgewächse viel mehr: sie bietet nicht nur zahlreichen Tieren wie Hummeln, Bienen, Schmetterlingen, Faltern, uvm. eine Nahrungsquelle, nein, auch wir Menschen können Leckeres aus dem Flieder gewinnen.Flieder-Sirup_front

Anbei findet ihr ein sehr einfaches und schnelles Rezept für einen Sirup.
Gutes Gelingen!

Zutaten:
10 Fliederblütendolden
1 l Wasser
750 g Kristallzucker
1 unbehandelte Zitrone (oder Limette)
1 TL Zitronensäure

Zubereitung:
Fliederblütendolden gut waschen, abtropfen lassen und in ein großes Glas füllen. Wasser mit Kristallzucker aufkochen. Zitrone in Scheiben schneiden und gemeinsam mit der Zitronensäure in das Zucker-Wasser einrühren. Heißen Sirup über die Fliederblüten gießen und im verschlossenen Glas 5 Tage ziehen lassen. Zum Schluss abseihen, in Flaschen füllen und kühl lagern. Der Sirup kann mit Wasser verdünnt getrunken werden, schmeckt aber auch sehr gut mit Sekt aufgegossen.

Tipp:
Je nach Farbe der gewählten Fliederblüten hat der Sirup eine kräftigere oder weniger kräftige (fast weiße) Farbe – ich habe meinen mit den dunkelvioletten Blüten gemacht. In einer schönen Flasche, mit passendem Etikett, eignet sicher der Sirup auch hervorragend als Mitbringsel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s