Becherwärmer

2. Adventsonntag – nicht mehr lange und dann ist schon Weihnachten. Spätestens jetzt führt kein Weg mehr an den zahlreichen Adventmärkten vorbei und selbst dem größten Weihnachtsmuffel entlocken das eine oder andere Häferl Punsch, heiße Maroni oder frische Waffeln ein Lächeln.

Bei den kalten Temperaturen tut ein warmes Getränk, sei es jetzt nun Kaffee, Tee, Punsch, Glühwein,…, dem Körper und der Seele gut. Nur leider hat man es oft, gerade in der Früh, eilig – die Straßen sind verschneit und glatt – aber deswegen früher aufstehen? Ach, nein – nur noch ein paar Minuten länger die Nase unter der Bettdecke verstecken und nicht raus in die grausame Kälte gehen 😉 Zeit für ein Frühstück bleibt dann nicht mehr und der Kaffee oder Tee muss unterwegs getrunken werden. Damit man sich am To-Go-Becher nicht die Fingern verbrennt und um diesen optisch etwas aufzupeppen, habe ich anbei eine einfache Anleitung für einen gehäkelten Becherwärmer.Becherwärmer_seitlich

Material:
Wolle in 2 verschiedenen Farben
Häkelnadel (Größe richtet sich nach der verwendeten Wolle)
Schere
Nadel zum Vernähen
To-go-Becher

Anleitung Becherwärmer:
25 Luftmaschen häkeln – die Luftmaschenkette sollte fest um den Becher sitzen, gegebenenfalls die Anzahl der Luftmaschen entsprechend anpassen. Die Luftmaschen mittels einer Kettmasche in die erste Luftmasche zum Kreis schließen.

Reihe 1: in jede Luftmasche eine feste Masche häkeln und mit einer Kettmasche die Runde abschließen.

Reihe 2-5: jede Runde mit 3 Luftmaschen beginnen und dann jeweils ein Stäbchen in jede Masche der Vorreihe häkeln. Die Runde mit einer Kettmaschine in die oberste der 3 Luftmaschen beenden.

Reihe 6: In jede Masche eine feste Masche häkeln und mit einer Kettmasche abschließen. Die abgeschnittenen Fäden gut an der Innenseite vernähen.

Becherwärmer_front

Anleitung Stern-Applikation:
1. 5 Luftmaschen häkeln und diese mit einer Kettmasche zum Kreis schließen.

2. 3 Luftmaschen (als Ersatz für das erste Stäbchen) häkeln, 14 ganze Stäbchen in den Luftmaschenring hinzufügen und mit einer Kettmasche die Runde beenden.

3. Nun 5 Luftmaschen häkeln. In die 2. Luftmasche von der Nadel eine feste Masche, in die 3. Luftmasche ein halbes Stäbchen, in die 4. Luftmasche ein ganzes Stäbchen und in die 5. (und letzte) Luftmasche ein doppeltes Stäbchen machen. Die erste Sternenzacke ist somit fertig und wird mittels einer Kettmasche an dem dritten Stäbchen der Vorreihe befestigt. Für die restlichen 4 Zacken ab Punkt 3. wiederholen – also mit 5 Luftmaschen beginnen…

4. Den 5-zackigen Stern mit einer Kettmasche in die erste Luftmasche abschließen.

5. Zum Schluss noch die Fäden vernähen, auf dem Becherwärmer an der gewünschten Stelle platzieren und mit einem Stück Wollfaden in der Farbe des Sterns gut verdeckt an der Rückseite annähen.

Tipp:
Der Becherwärmer lässt sich durch verschiedene Applikationen wie zB Herz, Blume, Stern,… sehr individuell für unterschiedliche Anlässe und Geschmäcker gestalten. Wer möchte kann auch durch zahlreiche Accesoires wie Knöpfe und Schleifen schöne Akzente setzen – lasst eurer Phantasie freien Lauf!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s