Melissen-Limetten-Sirup

Die Melisse ist eine sehr ausdauernde und kräftige Pflanze – ist sie erst mal heimisch im Garten, wächst sie unaufhörlich.

Sie wurde bereits in der Antike als Heilpflanze bei den unterschiedlichsten Beschwerden eingesetzt und Karl der Große befahl sogar in einer Verordnung, dass die Melisse in jedem Klostergarten angepflanzt werden soll. Auch Hildegard von Bingen war von der Heilkraft der Melisse überzeugt und wendete sie vor allem bei Schlafstörungen und zur Stärkung des Herzens an.

Anbei findet ihr ein paar der vielen Heilwirkungen bzw. Anwendungsgebiete der Melisse:
beruhigend, anregend, schmerzstillend, krampflösend, kühlend, schweißtreibend, Stress, Erkältungen, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Angstzustände, Zahnschmerzen, Sodbrennen, Beruhigung des Nervensystems, Menstruationsbeschwerden uvm.

Wie ihr seht, ist die Melisse ein wahres Allround-Talent. Weiters besticht die Heilpflanze auch durch ihren feinen zitronenartigen Geschmack, der sehr erfrischend wirkt.

Die Melisse kann sowohl als Tee, als auch als Sirup, Tinktur, Öl, Salbe oder einfach pur innerlich oder äußerlich angewendet werden.

Ich habe mich an die Herstellung eines Sirups gewagt und die Melisse gemeinsam mit Limetten kombiniert. Nachstehend gibt es das Rezept dazu:

Melisse-Limette-Sirup_seitlich

Zutaten für ca. 1 l:
eine gehäufte Hand Melisseblätter
2 unbehandelte Limetten
1 kg Kristallzucker
1 l Wasser

Zubereitung:
Das Wasser mit dem Zucker in einem Topf aufkochen lassen bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. In der Zwischenzeit die Limetten waschen und in Scheiben schneiden. Den Topf vom Herd nehmen und die Melisseblätter sowie die Limettenscheiben in das noch warme Zuckerwasser geben. Etwas umrühren und auskühlen lassen. Zugedeckt ca. 24 Stunden ziehen lassen. Durch ein Sieb seihen und in heiß ausgewaschene Glasflaschen füllen. Den Sirup mit Wasser verdünnt genießen!

Tipp:
Zum Verschenken einfach ein schönes Etikett aufkleben und mit farbigen Bändern ansprechend gestalten.

Advertisements

3 Gedanken zu “Melissen-Limetten-Sirup

      • Wir setzen die Melisse mit 2-3 Zitronen (je nach Größe) und etwa 80g Zitronensäure ein bis zwei Tage mit 4 l Wasser an. Dann wird das Ganze durch ein Haarsieb abgegossen und mit 3 kg Zucker und 1 Pkg. Einsiedhilfe versetzt. Wenn sich der Zucker aufgelöst hat (dauert etwa einen Tag – kürzer, wenn man fleißig rührt), füllen wir den fertigen Saft in Flaschen.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s